015 Autoradio – Hauptuntersuchung

Die Hauptuntersuchung. Sie kommt immer so plötzlich und wenn man nicht rechtzeitig hingeht, wird es teuer. Doch wer muss wie häufig hin? Was wird überhaupt geprüft? Was ist die Unterschied zwischen TÜV, Dekra und KÜS? Und was ist eigentlich aus der Abgasuntersuchung geworden? Fragen über Fragen, die man sich immer wieder stellt und die wir euch versuchen zu beantworten. In den Nachrichten geht es diesmal unter Anderem um die Post und bekloppte Ideen von Amazon. Das hässliche Auto der Woche kommt diesmal aus Deutschland Frankreich, aber das macht es auch nicht besser.

 

Shownotes:

Tesla entlässt MitarbeiterEU-Kommission plant E-Auto-QuoteSolarpreis für StreetscooterPost und Nvidia arbeiten zusammenUber erhebt Einspruch gegen Lizenzentzug – Paketdienst-Simulator –  Amazon und die DrohnenMulticity gibt aufHauptuntersuchungTÜVAbgasuntersuchungOpel Crossland X 

1 Kommentar

  1. Hallo ihr beiden, vielen Dank für die informative Folge. Drei kleine Ergänzungen hätte ich anzubieten.

    Also, zumindest meine diversen 50cm3-Mofas und Roller (Versicherungskennzeichen) waren nicht nur steuerfrei, sondern mussten auch weder zur HU noch zur AU vorgeführt werden. Ich vermute, dass das für alle Fahrzeuge mit VKZ gelten dürfte.

    Die erwähnten Mietfahrzeuge, die in einem Atemzug mit den Taxis genannt werden, haben übrigens nichts mit dem zu zun, was ich mir bei Euroocar, Hertz, Sixt und wie sie alle heißen, leihen kann. Es handelt sich hierbei um Fahrzeuge der gewerblichen Personenbeförderung. Beispielsweise fallen die ganzen Minicar, Flughafentransferdienste oder Limousinendienste darunter. Der Mietwagen laut Gesetz kommt immer mit Fahrer – daher gelten die gleichen Vorschriften wie für Taxis.

    Omnibusse werden übrigens noch häufiger geprüft – neben der jährlichen HU gibt es 6 Monate nach der HU noch die Zwischenuntersuchung und jeweils in den Vierteljahren zwischen HU und ZU kommt noch die Sicherheitsprüfung. Lediglich in den ersten drei Lebensjahren des Busses wird etwas seltener geprüft, danach muss das Fahrzeug alle drei Monate für irgendetwas vorgeführt werden.

    Liebe Grüße aus Kehl
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.